*
Contact
blockHeaderEditIcon
Socials
blockHeaderEditIcon
Slider
blockHeaderEditIcon

Warum sollte sich ein Modellbauer für eine Commander entscheiden?

Diese Frage möchten wir mit dem nachfolgenden Artikel näher beleuchten. 


Insgesamt stecken mehr als 6 Jahre Entwicklungszeit in dem Projekt, eine Fernsteuerung für den RC-Modellbau zu entwickeln, die in allen Bereichen dem Funktionsmodellbauer und Fahrer von Baumaschinen, LKW-und Schiffsmodellen genau das liefert, was er auch von einem technischen Meisterwerk erwartet.

Die Commander Fernsteuerungen bieten eine Vielzahl an Funktionen, die eben in Fahrzeugen oder Baumaschinen typischerweise benötigt werden. Eine einfache Bedienung ist zudem gewährleistet. Die gesamte Nutzersteuerung folgt im Klartext. Updates der Software werden regelmäßig angeboten, so dass man nicht mit veralteten Programmen arbeiten muss. 

Über den nachfolgenden Link können Sie sich das Commander-Handbuch herunterladen (zip-Datei): Download Commander-Handbuch



Was unterscheidet nun eine Commander von einer herkömmlichen Fernsteuerung?

Eine Fernsteueranlage besteht nicht nur aus dem Sender, sondern auch aus dem Empfänger. Gerade im Empfänger steckt die eigentliche Intelligenz. Der Standard-Empfänger CM-5000 bietet ein komplettes Batteriemanagement-System im Modell.
Somit wird der Modellbauer stets über den Ladezustand des Fahr-Akkus informiert. Lichtbus und ein Regler für Nebenantriebe wurden direkt integriert. Somit erspart man sich zusätzliche Komponenten.
Der Empfänger hat insgesamt 16 freie Funktionsbausteine.
Unter anderem können damit beispielsweise Hydraulik-Pumpensteuerung, die Endabschaltung oder ganze SPS-Programme (Speicher-Programmierbare-Steuerung) genutzt werden.
Weiterhin können neben der Batteriespannung und der Überwachung von 2 Sensoranschlüssen und einem Lagersensor auch noch bis zu acht weitere Anschlüsse für Telemetriefunktionen (Fernmessung von z.B. Drehzahl, Geschwindigkeit, Neigung, usw.) eingerichtet werden.
Somit ist es machbar, dass sich beispielsweise ein Kran beim Absenken der Stützen gleichzeitig automatisch waagrecht ausrichtet. 

Damit dem Modellbauer der Umstieg leichter fällt, kann sämtliche RC-Technik, wie Multiswitch-Auswerter und auch alle Servonaut- und CTI-Komponenten, weiter verwendet werden. 

Übersichtlich und klare Struktur - die Commander von ScaleART hält, was sie verspricht, schauen Sie sich dazu einfach das folgende sehr informative Video von Trucks and Details an. 


 

Nachfolgend erklären wir die Unterschiede zwischen der SA-1000 und SA-5000

Mit der SA-1000 kann nahezu alles gesteuert werden, was der Fahrer von Transport- oder Baumaschinen im Modellbaumaßstab benötigt. Die wichtigsten Unterschiede zur SA-5000 liegen in der Anzahl und Anordnung der Bedienelemente.
Bei der SA-1000 sind es - je nach Wahl der Knüppel - maximal 10 proportionale Kanäle und 12 Schaltfunktionen.

Die SA-5000 hat bereits in der Standardkonfiguration 12 proportionale Kanäle und 18 Schaltkanäle sowie die selbstneutralisierenden Fahrhebel. Ein weiterer Unterschied besteht beim Display. Die SA-5000 besteht aus 2 Displays. 
Auf dem zweiten Display werden im Fahrbetrieb zusätzliche Bedienelemente sowie erweiterte Telemetriedaten in Echtzeit dargestellt. Über das Menü wird zusätzlcih die Beschreibung zum angewählten Bedienpunkt angezeigt.
 

Umrüstsystem für Futaba-Anlagen

Der bisherige Sender kann per zusätzlicher Platine mit der Commander-Elektronik und acht Schaltern bestückt werden. Die Platine passt dabei genau in den rechten oberen Optionsplatz; angeschlossen wird diese an der vorhandenen Hauptplatine der Futaba-Anlage. Somit bleiben alle 8 proportionalen Kanäle der Futaba nutzbar und es gibt weitere 8 Schaltkanäle (zu je 3 Positionen). Ein kleines Zusatzgehäuse mit dem Display für Modellwahl, grundlegenden Einstellungen und die wichtigsten Telemetriedaten, wird auf dem vorhandenen Sender befestigt. 



Sonstige Highlights

Auf Wunsch kann das Gehäuse des Senders in der Wunschfarbe des Besitzers lackiert werden und passt so haargenau zum Modell. 



Quellen:

www.scaleart-commander.de

www.trucks-and-details.de, Ausgabe 1/2014 - Seiten 72 + 73 - Commander Schmidt, Entwickler der Commander

www.trucks-and-details.de, Ausgabe 1/2015 - Seiten 20 - 23 - ausführlicher Testbericht über die Commander SA-1000

www.trucks-and-details.de, Ausgabe 4/2016 - Seiten 34 + 35 - Produkt-Tipp Commander Basic-System von ScaleART

10 Juni 2016 0 Kommentar
Kommentar 0
Facebook-Post
blockHeaderEditIcon
Tag cloud
blockHeaderEditIcon
Impressionen-Link
blockHeaderEditIcon

Link zu unserer

Bildergalerie

AktuelleTermine
blockHeaderEditIcon

Aktuelle Termine


 

01. bis 04. November 2018

Faszination Modellbau
Friedrichshafen



 

 

 

 


ScaleART, ScaleTRIAL, ScaleDRIVE und ScaleART Commander live.

 

 

 

 

Titel letzte Posts
blockHeaderEditIcon

Letzte Posts

Most recent articles
blockHeaderEditIcon

Neueste Artikel

Geschichte
blockHeaderEditIcon

Erzähl uns deine Geschichte

Wie seid ihr zu ScaleART gekommen, was begeistert euch an ScaleART? 


Tell us your story

How did you get to know ScaleART? What excites you about ScaleART?

Information hier / infomation here

Text1
blockHeaderEditIcon

Über uns

Text2
blockHeaderEditIcon

Modellbau ScaleART ist eine junge Modellbaumanufaktur aus Waldsee, die sich im Jahre 2000 auf einem neuen Betriebsgelände und neuen Werkstatträumen auf über 500qm eingerichtet hat und bis dato seine Betriebsfläche auf 1000 > qm erweitert hat.

map_canvas_4


Bottom1
blockHeaderEditIcon

Latest post

      Benutzername:
      User-Login
      Ihr E-Mail
      Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.